Sie sind hier: Vorwort » Kapitel 59 Nachtgebet

Nachtgebet

Lieber Gott, ich danke dir für den schönen Tag den ich heute hatte. Allerdings habe ich heute auch ein paar verwilderte Hunde getroffen, denen ging es nicht so gut. Sie waren  scheinbar auf der Suche nach Futter. Sie waren mager und man sah ihre Rippenknochen. Warum hast du Tiere erschaffen um sie dann leiden zu lassen?.
In der Bibel steht auch dass du den Menschen nach deinem Ebenbild geschaffen hast. Das muss wohl ein Irrtum sein oder du warst nicht ganz bei der Sache und hast gepfuscht. Seit mehr als zweitausend Jahren bringen sich die Leute in deinem Namen gegenseitig um, muss das sein ?

Ich weiss natürlich, dass der Römisch Katholische Glaube der einzig richtige ist. Trotzdem habe ich vor fünf Jahren den Austritt aus der Kirche gegeben und bin Buddhist geworden als publik wurde wie viele deiner Glaubensbrüder sich an kleinen Kindern vergriffen haben. Ich weiss, durch meinen Austritt ist die Kirche nicht besser geworden und es hat sich nichts geändert. Es war eigentlich mehr ein Protestschrei meinerseits . Die Kirche scheint meinen Austritt aber nicht bedauert zu haben. Sie hat mir einen Brief geschrieben in welchem stand, dass ich noch bis Ende Jahr die Kirchensteuer zu bezahlen habe. Von Bedauern war da keine Rede.
Ich kann ja verstehen, dass du auf dieser Erde einen Vertreter brauchst für deine vielen Schäfchen. Ich weiss nicht wie Petrus war aber bei deinen heutigen unfehlbaren Abgesandten ist nicht alles Gold was glänzt. Nicht nur die Päpste sondern auch ihre Untergebenen bringen sich schon mal gegenseitig um damit ihnen niemand mehr den Posten streitig machen kann . Hast du das so vorgesehen in deiner Allwissenheit? Du bist doch der Erfinder der Nächstenliebe. Jedenfalls habe ich das so in der Bibel gelesen. Wie viele Menschen haben dich in ihrer Not und ihrem Leid angefleht du möchtest ihnen bitte helfen. Wie oft hast du weggeschaut und nichts getan?. Wo bleibt da deine viel gepriesene Barmherzigkeit? Statt dessen lässt du zu, dass der Vatikan Berge von Gold und Kunstschätzen anhäuft währenddessen in vielen Ländern deine Menschen hungern. Du kannst wohl sagen dass die Menschen selber schuld sind an ihrem Zustand. Das verstehe ich aber wiederum nicht, denn du hast ja die Menschen nach deinem Ebenbild geschaffen. Entweder stimmt das nicht oder wo bleibt da die Logik?
Ich komme auch wieder zurück in deine Kirche aber zuerst räumst du bitte den Saustall auf der Erde ein bisschen auf.
Ich muss jetzt schlafen gehen. Gute Nacht lieber Gott.